Zum Inhalt

Zur Navigation

top

Schriftgröße

Bildungswerkstatt WALDKulturLANDSCHAFT e. V.

Was macht die Bildungswerkstatt WALDKulturLANDSCHAFT?

Angeregt durch die erfolgreiche Arbeit der Schweizer Bildungswerkstatt Bergwald (www.bergwald.ch) bieten wir für Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren eine Bildungswoche für nachhaltige Entwicklung am Beispiel Wald an. Unterstützung bekommen wir von der Schweizer Bildungswerkstatt Bergwald und der deutschen Waldwerkstatt e.V., welche uns gleichzeitig auch als Vorbild dienen.

Mithilfe dieser Projektwoche soll der Schulalltag durch andere Formen des Lernens, die näher am Lebenspuls liegen, ergänzt werden. In einer 40-Stunden-Arbeitswoche werden in einem Forstbetrieb notwendige waldbauliche Arbeiten durchgeführt. Dabei wird in Kleingruppen von geschulten Forstfachkräften ein auf Jugendliche zugeschnittenes pädagogisches Konzept umgesetzt: Mit Axt und Säge werden mechanische Arbeiten ausgeführt. Dadurch eröffnet sich nicht nur ein spezielles Gefühl für den Werkstoff Holz. Vielfältige Wahrnehmungen in der Natur und praxisnahe Erfahrungen sollen die Entwicklung manueller Fähigkeiten fördern. Besondere Natur- und Sinneserfahrungen, das Ausloten der eigenen Grenzen und das in Gang setzen von sozialen Prozessen in der Klassengemeinschaft sind Lerneffekte, die individuelle Entwicklungsimpulse ermöglichen und die Lebenstüchtigkeit ein Stück weiter ausbauen. Die im Rahmen der WALDprojektwoche durchgeführte Arbeit eröffnet den SchülerInnen zusätzliche Einsichten, sich durch praxisorientiertes Arbeiten und Sensibilisierung auf unseren natürlichen Lebensraum den wandelnden Herausforderungen unserer Arbeitswelt erfolgreich zu stellen.

Das Projekt ist auch ein wertvoller Impuls für die ganzheitliche Schulbildung: Selbst Hand anlegen, praxisnah arbeiten, Neugierde für nicht Alltägliches zeigen, offen für Neues sein.

Schwerpunkte werden in den Bereichen positive Erfolgserlebnisse, Selbstwertgefühl und Lernmotivation gesetzt und besonders der Teamgeist geschärft. Bewusst wird dabei ein Gegengewicht zum Sitzen auf der Schulbank gesucht, die Freude an körperlicher Arbeit und Leistungsfähigkeit forciert.

Dieses Projekt verbindet Arbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Fragen wie Was bedeutet der Wald für uns Menschen, für die Tierwelt, für das lokale und globale Klima? Was können Einzelne in ihrem Bereich nachhaltig erreichen? stehen dabei im Mittelpunkt. Die praxisnahe Arbeit vor Ort wird durch Exkursionen zu Forst- und Holzfachbetrieben ergänzt und unterstützt.